Antifa-Café im September

Antifa-Café im September: „Es lebe die Freiheit!“

25.09.2014 | 20:00 Uhr | Bunte Kuh (Bernkasteler Straße 78)

Friedensprozess und Aufbau basisdemokratischer Strukturen in Nord-Kurdistan.
Zu Zeiten staatlicher Repression und dem Versuch eines Friedensprozesses zwischen den Guerillas der PKK und dem türkischen Staat beginnt der Aufbau eines Rätesystems. Frauen-, Jugendräte und weitere Formen der Selbstorganisation von unten sowie kommunale Selbstverwaltung werden aufgebaut. Sie sind jenseits von Staat, Macht und Kapital die Antwort auf kapitalistische Ausbeutung sowie militärische und biopolitische Unterdrückung. Ein Modell für die radikale Linke (nicht nur) hierzulande?
Im März 2014 waren die Referent_innen Teil einer internationalistischen Delegation, welche mit YXK, dem kurdischen Studierendenverband, den türkischen Teil Kurdistans bereiste.
North East Antifascists NEA | Hände weg vom Wedding | YXK – Verband der Studierenden aus Kurdistan | Kurdistan-Solidaritätskomitee Berlin

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.