Digitaler Exhibitionismus? Soziale Netzwerke, politischer Aktivismus und staatliche Repression

Digitaler Exhibitionismus? Soziale Netzwerke, politischer Aktivismus und staatliche Repression

Seit vielen Jahren schaffen es soziale Netzwerke wie Google+ oder Facebook Millionen von Nutzer*innen zu akquirieren. Der Vorteil für politische Gruppen scheint auf der Hand zu liegen: noch nie konnten so einfach und schnell Informationen breit gestreut werden, zusätzlich gab es sicherlich den einen oder anderen Mobilisierungserfolg. Die Frage “Hast du einen Facebook-Account?” hat dabei wohl jede*r bereits gehört und selbstverständlich sind politische Aktivist_innen nicht davor gefeit, sich digital zu exhibitionieren. Neben persönlichen Daten wie Fotos, werden Bewegungsprofile gegenüber den staatlichen Repressionsorganen, politischen Gegner*innen und der Wirtschaft preisgegeben. Die Totalität der offen gestellten Daten ist dabei besonders vor dem Hintergrund der Gefahr einer digitalen Überwachung durch den Staat schockierend: Wer ist mit wem befreundet? Wer sagt seine Teilnahme für welche Veranstaltung zu oder ab? Diese und viele Daten mehr werden dabei fleißig gesammelt und sind nützlich für das Ausspähen politischer Zusammenhänge. Beteiligt sind nicht zuletzt auch zahlreiche politische Zusammenhänge, welche Informationen über eben jene Netzwerke bereitstellen und somit deren Nutzung fördern. Unausgesprochene Gruppenzwänge und der Druck “dabei zu sein” tun ihr übriges. Die Veranstaltung möchte für die Gefahren der Nutzung von digitalen, sozialen Netzwerken sensibilisieren und aufzeigen, warum es keinen “richtigen Umgang” mit dem eigenen Online-Profil im falschen Ganzen geben kann.
Im Anschluss möchten wir mit euch diskutieren, welche Chancen und Gefahren die Nutzung dieser Netzwerke bei der politischen Arbeit bieten.

12.12.2013 | 20.00 Uhr|  Bunte Kuh | Bernkasteler Str.78 | 13088 Berlin

präsentiert von Rote Hilfe Berlin und North-East Antifascists Berlin

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Anworten ist zur Zeit nicht möglich, aber du kannst Trackbacken von deiner Seite.

Kommentare sind geschlossen.